Archive
März 2012 Monthly archive

Nina Levett entwirft Muster für Textilien, Tapeten und Geschirr. Der Arbeitsprozess beginnt mit Tuschzeichnung auf Transparentpapier.
Die österreichische Designerin lehnt sich an den Ideen der Wiener Werkstaette Designs, die in Wien vor etwa hundert Jahren entstanden, an. Sie erzählt Geschichten über unterschiedliche Arten von Menschen. Manche dieser Geschichten handelt von Irrtümern, Scheitern, Liebe, Trauer, Gier, Suizid, Drogen und der Suche nach Gott oder nach Verzeihung.
Ihr Stil ist eigenständig. Sie wurde bekannt für handbedruckte und geprägte Leder-Bezüge ihres Sperm-Sofas, und ihrer Porzellanarbeiten. Die Geschirrkiste für 6 Personen ist in der permanenten Sammlung des Österreichischen Museums für Angewandte Kunst in Wien.
Ihre Inspirationen sind “I’m Gonna Tell you a Secret”, Regie Jonas Ackerlund über Madonnas 2004 Konzert Tour “Re-Invention”, oder dem Film “Bad Lieutenant” von Abel Ferrara. Ein weiteres Thema bei Nina Levett ist “Frau als Objekt”. Oft sind in den Ornamenten Frauen ohne Gesciht zu sehen. Diese Arbeiten sprechen über vorgefertigte Konzepte von Schönheit, Dünnsein, Schmerz und Verzicht.

Cultwork (artofbrands.com) hat Nina Levett mit Kunstwerken für SMILEY beauftragt. Dies ist ein “Work-in-progress” Video der Projektanfänge.