Archive
Omas Tapetenmuster (Tapeten)

Nina Levett entwirft eine Tapetenkollektion.

Momentan sind alle Tapeten handgedruckt.

Der erste Schritt ist die Erstellung des Basismusters. Dann wird das Sieb für die erste Farbe hergestellt. All die Arbeitsvorgänge werden in-house gemacht.

Das Drucken dauert sehr lange. Nina Levett braucht ca. 2 Wochen für eine 10m Rolle.

Die weiteren Farben werden entwickelt wenn die erste Farbe schon gedruckt ist.

Fotos und Video von Clara Gaiba.

http://youtu.be/y7QkrsUALLU

Dieses Video zeigt wie ein Sieb für den Siebdruck zusammengebaut und bespannt wird. Die Siebe sind immer im selben Format, damit es einfacher ist, die Muster herzustellen.
Die Siebe werden zum drucken auf Tapeten oder Stoffe verwendet.
Musik von Bunny Lake, song: “She’s On the Run”.
Filme von Thomas Koppler, www.visual-elegance.at.

Nina Levett verwendet Siebdruck, weil die Wiederholung ein wichtiger Bestandteil der Arbeiten ist. Die Muster werden auf Tapeten, Geschirr und Accessoires wiederholt, sodass alles zusammen verschmilzt.

Dies ist die Geschichte von Camouflage Couture:

Nina Levett begann gerade an der Universität für angewandte Kunst in Wien Architektur zu studieren. Sie unterbrach dieses Studium, nachdem sie beschlossen hatte nach Italien zu ziehen und eine Familie zu gründen. Als sie sich vom Vater ihrer Kinder trennte wollte sie Mode studieren. Für die Aufnahmeprüfung musste sie ein Thema für eine Modekollektion auswählen. Sie entschied sich für “Mode für de Hausfrau”. Die Designs arbeiteten mit der Idee, dass die Hausfrau selbst ein Objekt im Haushalt darstellt (genau wie ein Besen oder ein Staubsauger): perfekter Kösper, immer nett, sehr sexy, wortkarg. Daher dachte Nina Levett, dass es das Beste wäre, wenn die Hausfrau vor dem Hintergrund der Wohnungseinrichtung einfach unsichtbar sein, bzw. verschwinden würde. So kam es zur Idee der Tapeten und dazu passenden Stoffe.

Die Idee ist ein perfektes Zuhause zu schaffen, perfekte Menschen,…

Dieses Video zeigt wie ein Sieb für den Siebdruck erzeugt wird.

Musik von Bunny Lake, song: “Twisted Forever”.

Film von Thomas Koppler, www.visual-elegance.at.

Nina Levett arbeitet direkt auf das weiße Blatt Papier und plant nicht voraus.

Sie hat kein Skizzenbuch mit Ideen. Sie muss einen hohen energetischen Zustand erreichen, den Arbeitsprozess zu beginnen. Danach ist es einfach. Oft fallen ihr viele Dinge in der Nacht ein, sie stellt sich Muster vor. Diese Bilder und Symbole werden öfters wieder verwendet und auch überarbeitet. Wenn der energetische Zustand nicht so optimal ist, macht Nina Arbeiten wie Marketing oder Dokumentation.

Die zweite Farbe für das Tapetenmuster wird gezeichnet.

Die Arbeit beginnt mir Fotos oder gescannten Bildern, z.B. Tuschespritzer, Wollfäden, oder andere Dinge, die zum Thema passen. Von diesen Dateien werden Vektoren und Symbole in Illustrator erstellt.

Handzeichnungen sind oft der abschießende Teil der Arbeit. Nur mittels der Handzeichnung kann man einen direkten Zugang zur Seele schaffen. Diese Arbeitsprozesse sind sehr intuitiv. Die Ideen flißen aus dem Stift auf’s Papier.

http://youtu.be/b7ykfezPDbU