Morgen ist der erste Arbeitstag. Zwei Praktikantinnen werden beginnen hier im Studio zu arbeiten. Sie werden ein Monat lang einblicke in meine Arbeit bekommen.

Heute Nacht dachte ich darüber nach, wie ich die Aufgaben für die Mädchen organisieren soll. Eine Idee war es, eine kleine Schachtel zu machen, aus der Aufgaben – die auf Zettel geschrieben wurden – gezogen werden können.

Ich dachte zuerst an die Origami Sterne, die ich auf Puglypixel.com gesehen hatte. Ich fand eine  Video auf Youtube, wie man Origami Stern macht. Leider sind diese Sterne nicht geignet, da man sie schlecht öffnen kann. Daher suchte ich nach einer anderen Möglichkeit die Arbeitsaufgaben als Origami-Päckchen zu verpacken.

so stieß ich auf Youtube auf ein Video, das erklärt wie man eine sehr einfache Origami Star Schachtel machen kann. Ich organisierte die Aufgaben und machte kleine Kuverts aus selbst entworfenem Origami Papier. Jetst musste nur noch die Schachtel entwickelt werden..

Daher entwarf ich die Muster für die Schachteln.

Hier könnt ihr meine Muster downloaden. Ihr könnnt sie gratis verwenden.

Viel Spaß beim Basteln!
Nina Levett zeigt wie man Origami Schachteln macht : : Anleitung mit gratis Downloadmuster : : Nina Levett zeigt wie man Origami Schachteln macht : : Anleitung mit gratis Downloadmuster : :

 

Das ist der Original-Text:

Here I am writing the preface for a book the first time. Probably you all know what it feels like to do things for the first time. It feels quite awkward. Especially for me – tending to be very strict against myself.

I decided when I found out I should be doing this, to tell you the story of how I got to do this.

One day I received an email from Artpower – the editor – of this series of books asking me to send some work of mine about typography design. The first thought I had when I received this was: o god- me? This is something that completely misses out on what I do. I create ornaments. I do illustrations. Why the hell is it me who is asked to accomplish such a task? Continue reading “Nina Levett hat das Vorwort für das Buch New Typography geschrieben” »

READ MORE

Pugly Pixel ist eine Webseite mit vielen Ressourcen für Blogger. Ich stieß auf diesen Blog von Katrina als ich erfuhr, dass es zu spät war beim “Blogging Your Way” Kurs von Holly (Decor8) teilzunehmen.

Katrina macht täglich Anleitungen und liefert Inspirationen, wie man Webseiten und Blogs verbessern kann.

Ich finde ihre Links besonders spannend. Aber es gibt noch viele andere Ressourcen auf dieser Webseite, die ich empfehlen kann. Zum Beispiel gibt es viele gratis Schriften, die sie verwendet.

Heute habe ich schon zwei Schriften von Dafont herunter geladen.

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist die Webseite von Nina Levett jetzt zweisprachig. Ab jetzt soll die Blogeinträge regelmäßig erfolgen. Die Themen sind weiterhin die Arbeiten von Nina Levett. Die Inhalte des Blogs sollen sich um die persönlichen Themen von Nina drehen: Inneneinrichtung, Farbwahl, Blumenschmuck, Home Decorating, aber auch Kochen und andere Themen sollen Raum bekommen. Auch andere Webseiten sollen präsentiert werden, sowie Tipps aus der Stadt Wien (Restaurant-Tipps, oder Shopping-Tipps, Kommentare zur Stadt, aber auch Texte und Bilder zu Ausstellungen,…).

Im September wird in der Nähe des Karmelitermarktes in Wien in der Großen Pfarrgasse ein Nina Levett Shop eröffnen. Im Shop werden Textilien, aber auch fertige Wohnaccessoires wie Kissen oder kleine Stofftaschen, Vorhänge und Bilder, sowie auch Geschirr und Tapeten verkauft werden.

Auf den Bildern seht ihr die Anfänge der Arbeiten für das Shop. Nina Levett produziert eine limitierte Serie von handbedruckten Kulturbeuteln/Stofftaschen, die im Shop aber auch per Web erhältlich sein werden. Die Bilder zeigen das Innenfutter für die kleinen Taschen. Die Farben neonpink und hellbraun.